Grillsaucen ohne Mayonnaise

Grillsaucen-Basis (4 Personen)
hält in ein Glas abgefüllt (am besten sehr heiß)  einige Tage im Eiskasten 

4 Paradeiser
eine handvoll getrocknete Paradeiser
Zwiebel, Knoblauch
Salz, frische Gewürze (Rosmarin, Oregano, Borretsch – oder andere je nach Verfügbarkeit)

wenig Olivenöl erhitzen, Zwiebel kurz glasieren, klein geschnittene Paradeiser zufügen, mit wenig Wasser aufgießen, salzen, eindicken lassen,  ev. mit etwas Birkenucker zabschmecken, Knoblauch und Gewürze hacken und  zugeben wenn die Sauce dickflüssig wird, kurz mitkochen, wenn die Sauce gebunden wirkt (wenn sie beim Rühren keine Wasserflächen mehr aufweist) mit Pürierstab mixen oder durch ein Sieb pürieren, kalt stellen

Sauce mit frischen Kräutern
5-6 Esslöffel Saucenbasis in eine Schüssel geben, klein gehackten Estragon, Pimpinelle, Borretsch, Oregano, Zitronenthymian (nach Verfügbarkeit, gut auch zB. mit Sprossen) und etwas Knoblauch  darunter mischen

Kräutersauce mit Joghurt
1 Esslöffel Saucenbasis, 5 Esslöffel Joghurt, 4-5 Essiggurkerln , Frühlingszwiebel , Knoblauch, Schnittlauch u.a. andere nach Verfügbarkeit, alles klein gehackt zugeben, mit Zitronensaft abschmecken

Chillisauce
3-5 Esslöffel Saucenbasis, Zwiebel, Ingwer, Chillies (Menge nach Verträglichkeit) und Zitronengras klein geschnitten, Currypulver, Nigella-Körner und Kardamon zugeben, mit Ketjap manis (oder süßer Sojasauce) abschmecken